Ich werde Vater

Die Schwangerschaft ist nicht nur für die Schwangere eine spannende Zeit, sondern auch für dich als werdenden Vater.

Welche Gefühle dir durch den Kopf gehen, kannst du wahrscheinlich selbst schwer beschreiben. Vielleicht eine Mischung aus Freude, Unsicherheit, Stolz und das verbunden mit Angst, ob „Mann“ das alles schafft.

Vielleicht beschäftigt dich auch die finanzielle Sorge, ob du deine Familie ernähren kannst, also ob dein Einkommen reicht, um gemeinsam davon zu leben. Oder es bewegt dich die Unsicherheit, ob es schon der richtige Zeitpunkt ist, da du dir vielleicht alles ganz anders vorgestellt hast.

Vater_tmb.jpgWie auch immer es sich für dich anfühlt, schwanger sein ist eine spannende Zeit sein, die du begleiten kannst mit deiner Fürsorge und Verantwortung für deine Partnerin.

Mann sein und Vater werden ist nicht mehr so klar definiert, wie es vor einigen Jahren noch war. Manche Männer fühlen sich auch ein bisschen hilflos mit der bevorstehenden Veränderung. Welche Rolle hat „Mann“ zu erfüllen? Ernährer, Versorger, Kumpel und vieles mehr? Kann ich das wirklich sein? Viele fühlen sich ein bisschen hilflos bei allen Ansprüchen, denen man gerecht werden soll.

Es tut gut, wenn du gemeinsam mit deiner Partnerin schon in der Schwangerschaft überlegst, was du dir vorstellst, welche Idee vom Vater sein du hast und was dir wichtig ist. Willst du auch Elternzeit nehmen oder dich um bestimmte Themen kümmern?... Warum nicht mal darüber sprechen?

Wenn es so ist, dass ihr sehr viel Ärger miteinander habt oder sogar getrennt lebt, ist es trotzdem gut, wenn du dir in Ruhe Zeit nimmst zu überlegen, was dir als Vater wichtig ist und wie du für dein Kind da sein kannst, auch wenn es vielleicht mit deiner Partnerin gerade schwierig ist.

Gut ist auch, wenn du zeigst, dass ihr beide Eltern werdet und du zu deiner Verantwortung stehst und diese auch wahrnehmen möchtest.

Wenn es so ist, dass du Hilfe brauchst oder Zuhörer, dann schau´, wo es einen Platz für dich zum reden gibt.