Wer unterstützt mich nach der Geburt? Hebamme und Co.

Hebamme

Hebammen sind die Fachfrauen für alle Themenbereiche rund um Schwangerschaft und Geburt, sowie der ersten Lebensmonate des Kindes. Sie unterstützen und begleiten dich und stehen für alle Fragen und Unsicherheiten zur Verfügung. Mit ihnen kann man über die eigenen Ängste und Sorgen sprechen, denn sie stehen dir kompetent zur Seite.

Früher gab es die Großfamilie, die ihr Wissen weitergegeben hat. Das gibt es inzwischen oft nicht mehr und umso wichtiger sind die Hebammen geworden.

Sie haben oft praktische Tipps, die weiterhelfen, klären über die Babypflege auf und können die ersten Entwicklungsschritte des Kindes erklären und begleiten.

Die Betreuung durch eine Hebamme umfasst unter anderem die Wochenbettbetreuung, Stillberatung und Babypflege. Dabei handelt es sich um Leistungen deiner Krankenkasse. Nach der Geburt stehen den Frauen in den ersten zehn Tagen ein bis zwei Hausbesuche pro Tag zu. Danach sind es nochmals 16 Besuche bis zum Abschluss des Wochenbettes (8 Wochen nach der Geburt) und darüber hinaus übernimmt die Krankenkasse die Besuche der Hebamme zur Stillberatung in der Stillzeit.

In besonderen Fällen, wie z.B. Frühgeburt, können Kinderärzte oder Gynäkologen weitere Hausbesuche verordnen.

Bitte kümmere dich frühzeitig um eine Hebamme, die dich begleiten kann. Leider gibt es einen größeren Bedarf, der nicht abgedeckt werden kann.

Wellcome

Zur Unterstützung von jungen Familien gibt es das Projekt „Wellcome“. Dort werden Ehrenamtliche vermittelt, die junge Familien in den ersten Monaten nach der Geburt ein- bis zweimal in der Woche für zwei bis drei Stunden je nach individuellem Bedarf unterstützen. Pro Stunde wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Diese Unterstützung kann zum Beispiel sein, dass die Ehrenamtlichen mit dem Kind spazieren gehen und die Mutter sich ausruht oder etwas für sich machen kann. Die Vermittlung der Ehrenamtlichen läuft in Rastatt und dem Landkreis über das Diakonische Werk.

Haushaltshilfe

Fällt die den Haushalt führende Person für Kinder unter 12/14 Jahren vorübergehend wegen Erkrankung oder Rehabilitation aus, dann kann bei der Krankenkasse/Rentenversicherung eine Haushaltshilfe beantragt werden.

Hilfe bei der Beantragung und Vermittlung gibt es beim: Caritasverband Rastatt e.V., Frau Lippert, Tel. 07223 939030 oder bei der AWO Rastatt, Tel. 07222 103335.

Wenn du Fragen zu dem Thema Unterstützung nach der Geburt hast oder dir unsicher bist und merkst, dass du dir mehr wünschen würdest, kannst du deine Hebamme ansprechen oder dich auch gerne an die Schwangerenberatungsstellen wenden.