Die ideale Mutter, der ideale Vater

Vielleicht hast du dir vor der Geburt schon überlegt, wie du gerne als Mutter oder Vater sein möchtest, was du unbedingt machen möchtest und deinem Kind zeigen oder beibringen möchtest.

So allgemein wird manchmal gedacht, dass man als ideale Mutter

  • drei Wochen nach der Entbindung wieder in die Kleidergröße vor der Schwangerschaft passt
  • gleich wieder zur tollen Geliebten des Mannes wird
  • aussieht wie das blühende Leben
  • „das bisschen Haushalt“ mit links erledigt
  • immer alles richtig macht, denn man hat das ja alles im Gefühl
  • gut Kontakt zu allen Freundinnen hält

            Oder als idealer Vater

  • immer genügend Geld verdient um die Familie zu ernähren
  • unverzüglich ein Haus baut bzw. schon gebaut hat
  • souverän und selbstsicher, aber auch liebevoll, fürsorglich, kooperativ und anpassungsbereit ist
  • sich hingebungsvoll um Frau und Kind kümmert
  • eine Bilderbuchkarriere macht

Die ideale Mutter und den idealen Vater gibt es nicht und all die Meinungen der Anderen oder was man so sagt, sollte für dich oder euch nicht wichtiger werden, wie das was ihr für wichtig haltet, denn ihr entscheidet wie ihr euer gemeinsames Leben gestaltet, was euch wichtig ist und worauf ihr wert legt.

Lasst euch die Zeit, die ihr braucht, um eure Rolle als Mutter und Vater zu finden und kommt miteinander ins Gespräch über das, was ihr gerne möchtet oder auch über das, was euch schwer fällt.

Und wenn ihr Unterstützung braucht, weil ihr merkt, da ist was schwierig, was ihr nicht alleine schafft, dann sucht euch diese Unterstützung, die ihr für euch braucht, denn aller Anfang ist nicht immer einfach. Es gibt verschiedene Beratungsstellen, die ihr gerne ansprechen könnt.